Akkreditierung Executive Business School

Eidgenössische und internationale Akkreditierungen

Die Anerkennung einer Managementausbildung hängt massgeblich vom Renommee der Schule ab. Zudem beeinflusst der Erfolg der Absolventen im Studium und in der Praxis den Wert eines Abschlusses massgeblich. Die Zusammenarbeit einer Schule mit internationalen Bildungspartnern wertet den Abschluss ebenfalls auf. Zudem erhöht die Akkreditierung durch internationale Organisationen die nationale und internationale Vergleichbarkeit und Anerkennung des Bildungsabschlusses.

Während die eidgenössischen Abschlüsse den Vorgaben folgen, welche das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI, ehemals BBT) bestimmt, prüfen global tätige Akkreditierungsorganisationen unsere Programme. Die HSO Kaderschule und HSO Executive Business School verbinden die bewährte Schweizer Berufsbildung auf höchster Stufe mit den Erfordernissen der heutigen Wirtschaftswelt.

Lehrgänge auf Zertifikatsstufe

Zertifikatslehrgänge sind nie eidgenössisch geschützt. Jedoch unterliegen zentral durchgeführte Zertifikatslehrgänge jeweils der vom Bund eingesetzten Trägerschaft oder deren Vorgaben. Als solche können Zertifikatslehrgänge den Zugang zu eidgenössischen Berufsprüfungen generieren (Bsp. Markom Zertifikat als Zugang für die Berufsprüfung in Marketing oder Verkauf).

Vorbereitende Lehrgänge auf Berufsprüfungen (eidg. Fachausweise)

Vorbereitende Lehrgänge auf Berufsprüfungen (eidg. Fachausweise) können als solche nicht anerkannt werden. Es ist die jährlich stattfindende zentral durchgeführte Berufsprüfung, die bei erfolgreichem Bestehen zum eidgenössisch geschützten Fachausweis führt.

Vorbereitende Studiengänge auf Höhere Fachprüfungen (HFP)
Eidg. dipl. Verkaufs- und Marketingleiter

Vorbereitende Studiengänge auf eidgenössische Prüfungen können als solche nicht anerkannt werden. Es ist die jährlich zentral durchgeführte höhere Fachprüfung, die bei erfolgreichem Bestehen zum eidgenös- sisch geschützten Titel Dipl. Marketingleiter bzw. Verkaufsleiter führt. Die vorbereitenden Studiengänge zu den Höheren Fachprüfungen Verkaufs- und Marketing- leiter sind an der HSO jedoch nach den Vorgaben für Nachdiplomstudiengänge HF des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI (ehemals BBT) geprüft und anerkannt.

Diplomstudium zum dipl. Betriebswirtschafter / zur dipl. Betriebswirtschafterin HF (HFW)

Die Höhere Fachschule für Wirtschaft ist eine eidgenössisch anerkannte Höhere Fachschule gemäss Berufsbildungsgesetz. Träger einer HFW ist die jeweilige (staatliche oder private) Bildungsinstitution. Die dreijährige berufsbegleitende Ausbildung führt zum Diplomabschluss mit eidgenössisch geschütztem Titel «dipl. Betriebswirtschafter / Betriebswirtschafterin HF». 

Die HSO Executive Business School hat für die Standorte Zürich, St. Gallen und Thun das Anerkennungsverfahren basierend auf dem neuen Rahmenlehrplan 2006 erfolgreich abgeschlossen. Die Standorte Basel-Stadt, Luzern und Bern durchlaufen dieses Anerkennungsverfahren mit den Pilotklassen ebenfalls.

Das HFW Studium an der HSO ist zudem durch die ACBSP als angewandtes Bachelorstudium (Bachelor of Applied Science) nach angloamerikanischen Kriterien akkreditiert. Dieses Gütesiegel ermöglicht Arbeitgebern international die bessere Einordnung dieses eidgenössischen Abschlusses und kann weltweit den Zugang zu weiterführenden Studiengängen ermöglichen. Die HSO Kaderschule ist in der Schweiz die erste und einzige Höhere Fachschule für Wirtschaft, welche diese Hürde geschafft hat.

Nachdiplomstudiengänge NDS HF

Die HSO Executive Business School lässt sämtliche Nachdiplomstudiengänge das eidg. Anerkennungsverfahren des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie BBT durchlaufen. Die HSO Executive Business School hat für die folgenden Lehrgänge Anerkennungsverfahren abgeschlossen :
• Dipl. Betriebswirtschafter / Betriebswirtschafterin NDS HF
• Dipl. Marketing- und Verkaufsleiter / Marketing- und Verkaufsleiterin NDS HF

Die Titel «dipl. Betriebswirtschafter / Betriebswirtschafterin NDS HF» und «dipl. Marketing- und Verkaufsleiter/in NDS HF» der HSO Executive Business School sind eidgenössisch geschützt.

Zusätzlich sind die Nachdiplomstudiengänge (NDS) HF an der HSO von der ACBSP als angewandte Bachelor-Studiengänge nach U.S. amerikanischen Kriterien anerkannt. Arbeitgebern und Bildungsanbietern im Ausland erlaubt die ACBSP Akkreditierung die einfachere Einordnung dieser eidgenössischen Abschlüsse.

Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft (B.A.)

Der Bachelor of Arts Abschluss wird durch unseren Bildungspartner, die Hamburger Fern-Hochschule, verliehen. Die Hamburger Fern-Hochschule unterliegt dem Hochschulrahmengesetz der Bundesrepublik Deutschland und dem Hochschulgesetz Hamburg. Der Bachelor of Arts der Hamburger Fern-Hochschule gilt im Zuge des Bologna-Prozesses  europaweit.

Der Studiengang Bachelor of Arts (B. A.) in Betriebswirtschaft (FH) wurde vom Akkreditierungs-, Certifizierungs-und Qualitätssicherungs-Institut ACQUIN in Deutschland akkreditiert. Die ACQUIN ist eine Agentur, welche die fachliche Begutachtung von Studiengängen mit den Abschlüssen Bachelor und Master leistet. Ein erfolgreiches Akkreditierungsverfahren ist für die neuen Studiengänge ein Qualitätsnachweis und stellt ihre europaweite akademische Akzeptanz, Berufsrelevanz und Marktakzeptanz sicher.

Bachelor of Business Administration

Der Bachelor of Business Administration Abschluss ist über die ACBSP-Akkreditierungen legitimiert. Beide Akkreditierungen lehnen sich an das anglo-amerikanische Bildungssystem an. ACBSP ist eine Organisation die vom Council for Higher Education and Accreditation (CHEA) zur Akkreditierung von Bildungsorganisationen legitimiert ist. CHEA ist ein Zusammenschluss von 3.000 Colleges und Universitäten und operiert von Washington DC aus. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.chea.org.

Seit Frühjahr 2010 ist der Studiengang Bachelor of Business Administration ebenfalls durch das Accreditation Council for Business Schools and Programs (ACBSP) akkreditiert. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.acbsp.org

Die Executive Business School ist in der Schweiz die erste und einzige Höhere Fachschule für Wirtschaft, welche diese Hürde geschafft hat. Diese sogenannte Business-Accreditation hat in den letzten 20 Jahren weltweit die nationalen und regionalen Anerkennungen ergänzt und schafft für Institutionen der höheren Wirtschaftsbildung einen gemeinsamen internationalen Standard.

EMBA

Das EMBA der HSO Executive Business School trägt seit Juni 2014 ebenfalls die ACBSP Akkreditierung. Diese Akkreditierung belegt die Programmqualität gegenüber Arbeitgebern und Bildungsinstitutionen. Als anerkannte Business School sind wir verpflichtet, fortlaufend zu demonstrieren, dass wir die anspruchsvollen ACBSP Qualitätsstandards einhalten und die Qualität der Lehre kontinuierlich optimieren.

Weiterführende Informationen zum Wert eines ACBSP akkreditierten Masterprogrammes finden Sie unter http://www.acbsp.org/page/students_val_grad

 

ACBSP Program Outcomes

Accreditation Council for Business Schools and Programs (ACBSP) Quality Assurance (QA) Report for Baccalaureate/Graduate Degree Programs

Current as of February 2011 

The following information is published in compliance with CHEA requirements and refers to

a) Standard #3 Student and Stakeholder Focus

b) Standard #4 Measurement and Analysis of Student Learning and Performance

Download PDF here

For further information please contact:

Omar Lüthi, Director Higher Education, HSO Business School Switzerland
Prof. Dr. Günther Singer, Academic Dean EMBA, HSO Executive Business School