Dipl. Betriebswirtschafter/-in NDS HF

×

Fehlermeldung

Es wurde eine nicht erlaubte Auswahl entdeckt. Wenden Sie sich bitte an den Administrator der Website.

Auf einen Blick

Dauer 2 Semester plus Diplomarbeit
Beginn Der Lehrgang beginnt jeweils im Februar, April, August und Oktober und findet berufsbegleitend statt
Unterrichtszeiten in Basel, Bern, Luzern, St. Gallen und Thun

Dieser Studiengang wird in 3 Varianten angeboten:

Variante A:

Dienstag- und Donnerstag Abendmodell, jeweils 18.15 - 21.30 Uhr, wöchentlich

Variante B:

Freitag 13.05 -19.45 Uhr und Samstag 08.15 – 16.10 Uhr,
alle 14 Tage

Variante C:

Samstag 08.15 - 16.10 Uhr, wöchentlich

In allen Varianten findet zusätzlich zum regelmässigen Präsenzunterricht eine Intensivwoche (einmalig 4-tägiger Präsenzblock) im benachbarten Ausland statt.

Unterrichtszeiten in 
Aarau, Baar,  Rapperswil und Zürich

Dieser Studiengang wir in 3 Varianten angeboten:

Variante A:

Dienstag- und Donnerstag Abendmodell, jeweils 18.40 - 22.00 Uhr, wöchentlich

Variante B:

Freitag 13.05 -20.15 Uhr und Samstag 08.15 – 16.10 Uhr,
alle 14 Tage

Variante C:

Samstag 08.15 - 16.10 Uhr, wöchentlich

In allen Varianten findet zusätzlich zum regelmässigen Präsenzunterricht eine Intensivwoche (einmalig 4-tägiger Präsenzblock) im benachbarten Ausland statt.

Kosten / Semester Preislisten Höhere Fachschule für Wirtschaft
Weiterbildung Dipl. Marketing- und Verkaufsleiter NDS HF
EMBA Executive Master of Business Administration

 

Momentan sind online keine Kurse ausgeschrieben.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um die Startdaten zu erfahren.

Nachdiplomstudium NDS HF in General Management

Ein berufsbegleitendes Studium in "General Management" (Nachdiplom), das lediglich zwei Semester dauert und mit dem eidgenössisch geschützten Titel dipl. Betriebswirtschafter / -in NDS HF abschliesst. Für alle, die einen tertiären Bildungsabschluss wie z. B. einen eidg. Fachausweis, eine eidg. höhere Fachprüfung oder ein Diplom einer Höheren Fachschule besitzen und sich Managementkompetenzen aneignen wollen.

Fast Facts

(Angehendes) Mittleres Kader ohne betriebswirtschaftliche Weiterbildung mit generalistischer Ausprägung (Bsp. Abschluss einer höheren Fachprüfung mit technischer, sozialer oder gewerblicher Richtung, Abschluss einer höheren Fachprüfung innerhalb einer betriebswirtschaftlichen Spezialisierung,  ein Diplom einer HF Technik, Tourismus, Gestaltung, Sozialarbeit oder Land- und Forstwirtschaft oder eine Berufsprüfung in einer betriebswirtschaftlichen Spezialisierung).

Anschlussmöglichkeiten

Besonderes

Intensivwoche mit den Studierenden der anderen Standorte im Ausland.

Fach

Präsenz-
studium

Selbst-
studium

Transfer-
studium

Management

56 50 58

Marketing / PR

48 38 21

Logistics

24 20 3
Finance 32 48 43
Human Ressource Management 44 38 21
Leadership 16 14 3
Process Management 24 20 12
Organizational Development 24 20 6
Quality and Sustainability Management 24 20 15
Information Technologies 16 12 12
Project Management 24 16 15
Thesis 20 16 300
Self-Development 8 6 0
Get Together 16 0 0
Total 360 318 509

Änderungen vorbehalten

Die Zulassung

Zum Nachdiplomstudium Betriebswirtschafterin / Betriebswirtschafter NDS HF der HSO Executive Business School werden Sie zugelassen, wenn Sie über einen der folgenden Bildungsabschlüsse verfügen:

  • Eidg. höhere Fachprüfung einer gewerblichen, technischen, sozialen, gestalterischen, landwirtschaftlichen, gastgewerblichen o. a. nicht einschlägig betriebswirtschaftlichen Richtung
  • Eidg. höhere Fachprüfung betriebswirtschaftlicher Richtung, welche nicht über eine generalistische Ausprägung verfügt bzw. eher branchen- oder funktionsspezifisch ausgerichtet ist
  • Abschluss einer höheren Fachschule für Technik, Gastgewerbe, Tourismus und Hauswirtschaft, Gestaltung, Sozialarbeit, Land- und Waldwirtschaft
  • Abschluss aus dem Tertiär-A-Bereich (Hochschulen / Universitäten)

Zum Nachdiplomstudium weiter zugelassen werden Sie als Berufsfrau / Berufsmann mit einem eidg. Fachaus- weis (z. B. Technischer Kaufmann) oder mit einer gleichwertigen Vorbildung, wenn Sie über mindestens 6 Jahre Berufserfahrung verfügen.

Davon sollten Sie mindestens 2 Jahre in einer anforderungsreichen Funktion oder Stellung innerhalb Ihrer Unternehmung gearbeitet haben (Budget- bzw. Kostenverantwortung, Ergebnisverantwortung oder Führungs- verantwortung).

Während des berufsbegleitenden Studiums ist es erforderlich, dass Sie sich in einem beruflichen Umfeld bewegen, in welchem Sie mit wirtschafts- bzw. managementbezogenen Aufgaben betraut sind.

Die Zulassungsprüfung erfolgt «sur dossier» durch das Programm Management und richtet sich nach dem Zulassungsreglement.

 

Basel Bern / Thun Luzern Rapperswil St. Gallen Zürich